Seit 01:05 Uhr Tonart
 
Mittwoch, 1. Juni 2016MESZ03:40 Uhr

Klangkunst / Archiv | Beitrag vom 26.05.2006

Clear Dawn

Von Sarah Peebles

Die Komponistin Sarah Peebles verbrachte ein Jahr in Neuseeland, um Tonaufnahmen in der Natur zu machen. Daraus ist ein Klangstück entstanden, eine musikalische Meditation über die Legende der alten Maori von den drei "Wissenskörben": der erste Korb enthält Gebete und Gesänge, der zweite "das praktische Wissen" und der dritte Korb enthält die Quellen von "Gut und Böse".

Peebles verbindet Sounds von Vögeln, Fröschen und Insekten am frühen Morgen mit der "Sho", einer japanischen Mundorgel, die sie selbst spielt. Die dreiteilige Komposition ist außerdem von Gedichten von Len Lye (1901-1980) inspiriert, einem neuseeländischen Bildhauer, Schriftsteller und Filmemacher.

Komposition und Realisation: Sarah Peebles
Produktion: Autorenproduktion 2005
Länge: 41'

Sarah Peebles, geboren 1964 in Minneapolis/USA, ist Komponistin und Musikerin, Performance- und Radiokünstlerin. Sie studierte in Japan traditionelle und moderne japanische Musik, lebt in Toronto. Deutschlandradio sendete zuletzt: "108 Walking through Tokyo at the Turn of the Century" (Autorenproduktion 2001).

Klangkunst

Vom Winde verwehtClimactic Climate Remix
Die Sandwüste Taklamakan im Tarim-Becken in Nordwest-China. (Imago)

Klima und Rundfunk haben eine Gemeinsamkeit: Sie spielen sich in der Atmosphäre ab. Diese Schnittmenge thematisierte die amerikanische Künstlerorganisation Wave Farm 2015 in einer fünfteiligen Reihe für das ORF Kunstradio. Mehr

Vom Winde verwehtKLIMA|ANLAGE
Nasa stellt Projektion zum Klimawandel ins Netz (dpa/pitcture-alliance/NaSA)

Wie klingt der Klimawandel? Statt 'Alle reden übers Wetter' gilt zunehmend 'Alle reden übers Klima'. Die Interpretation von Temperatur, Niederschlag und Luftdruck ist heiß umkämpft, denn sie berührt ökonomische, soziale und politische Interessen.Mehr

Neue AutorenproduktionenKurzstrecke 50
Blick in unseren Übertragungswagen während des Richtfestes des Humboldtforums, 12. Juni 2015. (Deutschlandradio / Matthias Dreier)

Innovative, radiophone Autorenproduktionen aus den Genres Feature, Hörspiel und Klangkunst werden vorgestellt und diskutiert. In der aktuellen Ausgabe der Kurzstrecke präsentieren wir unter anderem Stück von Jürgen Piechutta und Antje Vowinckel. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

fghjghj