Freitag, 1. August 2014MESZ05:52 Uhr

Kriminalhörspiel

ThrillerDer Kammerjäger
Ein altes Auto der US-amerikanischen Highway Patrol.

Bob Dillon hat seinen Job als Kammerjäger verloren und findet eine Zeitungsannonce, in der ein "professioneller Schädlingsvernichter" gesucht wird. Nichtsahnend bewirbt er sich und landet bei einer internationalen Killervermittlungsagentur. Mehr

Operation Oboe
Zwei Hände halten ein schwarzes Fernglas in der Hand.

Die beiden Frauen Caroline und Gillian betreiben ein wenig erfolgreiches Beschattungsunternehmen. Da kommt ihnen das lukrative Angebot eines Colonel gerade recht. Mehr

Primetime
Kandidaten der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" warten in Berlin beim Casting auf ihren Auftritt.

"Watch-Watch", die Reality-Show eines privaten Fernsehsenders, gilt als Erfolgsformat. Während der Ausstrahlung der neuen Staffel erhält Produzent und Moderator Josh van de Berg einen anonymen Drohbrief. Mehr

weitere Beiträge

Kriminalhörspiel / Archiv | Beitrag vom 25.06.2012

Clarimonde

Rosemarie Fendel und Markus Meyer bei den Aufnahmen zum Hörspiel "Clarimonde"
Rosemarie Fendel und Markus Meyer bei den Aufnahmen zum Hörspiel "Clarimonde" (Deutschlandradio - Sandro Most)

Paris um 1900: Im Zimmer Nr. 7 des kleinen Hotels Stevens erhängt sich ein Handlungsreisender aus der Schweiz. Sieben Tage später nimmt sich in diesem Zimmer ein Artist aus Deutschland das Leben. Auch er stranguliert sich mit der Gardinenschnur am Fensterkreuz.

Ein Fenster in SüdeuropaIm Zimmer Nr. 7 finden merkwürdige Dinge statt. (Deutschlandradio - Daniela Kurz)Die Polizei findet weder Spuren noch Abschiedsbriefe. Auf Weisung des Kommissars bezieht ein Schutzmann die Nummer 7. Auch er wird tot am Fensterkreuz gefunden.
Bracquemont, Student der Medizin, glaubt, für die tragischen Vorgänge eine Erklärung zu haben. Er bezieht als nächster Gast das Zimmer. Seine Beobachtungen notiert er in einem Tagebuch.



Nach der Erzählung "Die Spinne" von Hanns Heinz Ewers
Bearbeitung und Regie: Uwe Schareck,
Rosemarie Fendel, Markus Meyer, Sven Lehmann u.a.
Ton: Rolf Knapp
Produktion: DKultur 2011
Länge: 55"25


Hanns Heinz Ewers (1871-1943), Autor von Prosa, Drehbüchern und satirischen Texten. Sein Bestseller "Alraune" (1911) wurde mehrfach verfilmt. Er war ein früher Parteigänger der NSDAP, 1932 erschien der Propagandaroman "Horst Wessel". 1934 folgte ein Publikationsverbot und Ewers war nicht mehr erwünscht.