Thema / Archiv /

Chinesisch lernen mit Shi Ming

Crashkurs für die Olympischen Spiele 2008

Shi Ming
Shi Ming (Ming Shi)

Wussten Sie, dass die Chinesen auf dreierlei Art frittieren? Dass das Wort für "Sandsturm" das gleiche ist wie für "Smog"? Und warum haben Blogger in Peking vorgeschlagen, "Liegestütze" als olympische Disziplin einzuführen? Sprache verrät viel über den wahren Blick der Sprecher auf das Leben. Wir wollen daher im "Radiofeuilleton" Mandarin lernen. Jeden Tag eine kurze Lektion.

Der chinesische Publizist Shi Ming wurde 1957 in Peking geboren. Er studierte bis Anfang der 80er Jahre an der zweiten Fremdsprachen-Universität Pekings Germanistik und Jura. Danach folgten vier Jahre als Sprecher und Journalist beim staatlichen Rundfunk. Heute lebt Shi in Köln, wo er als freier Journalist, Übersetzer und Schriftsteller arbeitet.

Sendungen vom 4. bis 22. August von montags bis freitags im "Radiofeuilleton" immer um 10:10 Uhr - und in "Fazit" ab 23:05 Uhr zu folgenden Begriffen:

Montag, 4. August:
Olympische Spiele (MP3-Audio)

Dienstag, 5. August:
Liegestütze (MP3-Audio)

Mittwoch, 6. August:
Sandsturm (MP3-Audio)

Donnerstag, 7. August:
Fackellauf (MP3-Audio)

Freitag, 8. August:
Deutschland (MP3-Audio)

------------------------

Montag, 11. August:
Zivilisation (MP3-Audio)

Dienstag, 12. August:
Freundschaft (MP3-Audio)

Mittwoch, 13. August:
Sport (MP3-Audio)

Donnerstag, 14. August:
Kritik (MP3-Audio)

Freitag, 15. August:
Massengefühl (MP3-Audio)

-------------------------

Montag, 18. August:
Frittieren (MP3-Audio)

Dienstag, 19.August:
Zugabe (MP3-Audio)

Mittwoch, 20. August:
Laufen (MP3-Audio)

Donnerstag, 21. August
Springen (MP3-Audio)

Freitag, 22. August:
Sieger und Verlierer (MP3-Audio)

Hinweis: Die Audios sind bis zum 22. Januar 2009 nachzuhören.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Thema

C.H. Beck VerlagLektor verteidigt Autoren gegen Plagiatsvorwurf

Teilnehmer der dreitägigen WikiCon 2013 sitzen im Karlsruher Institut für Technologie (KIT) in Karlsruhe (Baden-Württemberg) zusammen.

Der Lektor des C.H. Beck Verlags, Ulrich Nolte, glaubt nicht, dass zwei seiner Autoren "absichtlich" bei Wikipedia abgeschrieben haben. Ohnehin sei es bei Faktenwissen schwer, von einer "Urheberrechtsverletzung" zu sprechen.

FilmgeschichteGoebbels Biene?

Eine 3-D-Computeranimation der Biene Maja

Einfach nur niedlich? Von wegen: Die Zeichentrickserie "Biene Maja" ist bloß die bereinigte Version einer problematischen Urfassung, sagt der Filmwissenschaftler Rolf Giesen. Sie stehe für eine Kontinuität der goebbelsschen Trickfilmdramaturgie.

80. GeburtstagMit Witz und Fransenfrisur

Shirley McLaine lacht während der Verleihung des Ordens der Ehrenlegion 2011 in Paris

Ihre Frisur und ihr loses Mundwerk sind legendär. 1984 bekam Shirley MacLaine den Oscar als Hauptdarstellerin in "Zeit der Zärtlichkeit". Vor 80 Jahren wurde die US-Schauspielerin, Tänzerin und Autorin geboren.