Sonntag, 21. September 2014MESZ12:04 Uhr

Klangkunst

UrsendungSonic Portait of the Funkhaus Nalepastraße
Funkhaus Nalepastraße

Von 1956 bis 1990 sendete der Rundfunk der DDR aus dem Funkhaus in der Nalepastraße. Heute befinden sich auf dem Gelände Tonstudios und Proberäume. Die Musikerin Kathy Alberici hat sich umgesehen und in einem ungenutzten Gebäudetrakt stolpert sie über alte Tonbänder.Mehr

UrsendungApproaching Nothing

Luc Ferraris Stück "Presque rien No. 1, le lever du jour au bord de la mer" ("Fast nichts Nr. 1, Tagesanbruch an der Küste") aus dem Jahr 1967 komprimiert Aufnahmen eines Tages am Strand von Vela Luka, einem Hafenstädtchen im heutigen Kroatien, auf 21 Minuten. Mehr

BienengesangCantus Apium
Götz Naleppa

An einem Maitag im Westerwald hat der Klangkünstler Götz Naleppa 15 Bienenvölker aufgenommen. Roter Faden der Komposition ist ein Text über die Bienen aus Vergils "Georgica". Mehr

weitere Beiträge

Klangkunst / Archiv | Beitrag vom 22.06.2012

Chasser Croiser

Le surréel et son écho

Von Chloé

Französische DJane Chloé
Französische DJane Chloé (Bruno Staub)

Minimalistische Soundcollagen aus disparaten Materialien, das ist das Markenzeichen der französischen DJane Chloé. Auf der Suche nach den Wurzeln ihrer Kunst ist die Elektronikmusikerin bei den Pariser Dadaisten und Surrealisten fündig geworden.

Das Sampeln, Mischen und Dekontextualisieren von Fundstücken haben diese Avantgardisten mustergültig vorgemacht.

Für "Chasser Croiser" erhielt Chloé Zugang zu den Archiven von Radio France. Dort stieß sie auf die Stimmen von Marcel Duchamp, Louis Aragon, Man Ray und anderen. Aus Gedichten, Interviews und elektronischen Sounds komponiert sie einen irritierenden Klangstrom.

Centre Pompidou, Paris
Aufzeichnung vom 16.9.2011
Länge: 54'30


Chloé Thévenin, geboren 1976, zählt zu den gefragtesten DJs in Frankreich. Bekannt wurde sie durch ihre regelmäßigen Auftritte im Pariser Pulp Club.


Aktuelle Ausschreibung:
10. Concours International d'Art Radiophonique Luc Ferrari