Seit 00:05 Uhr Freispiel
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 00:05 Uhr Freispiel
 
 

Filme der Woche / Archiv | Beitrag vom 05.01.2011

"Burlesque"

Musicalfilm von Steve Antin

Von Hannelore Heider

Im Hollywoodmusical "Burlesque" von Steve Antin bereiten vor allem die Stars Freude: Cher und Christina Aguilera auf der Bühne eines Etablissements, das Burlesque-Shows präsentiert. Mit künstlerischem Anspruch, versteht sich. Das tröstet über die insgesamt magere Story hinweg.

64 Jahre alt ist die Sängerin und Schauspielerin Cher jetzt, schon 1988 bekam sie den Oscar für ihre Rolle in "Mondsüchtig". Man sieht ihr weder das Alter an, noch dass sie der Schauspielerei langsam müde wird und es eigentlich mal auf dem Regiestuhl versuchen wollte.

In dem neuen großen Hollywoodmusical spielt sie die Rolle der Patronin einer Burlesque-Show, die eine junge Provinzschönheit Ali (Christina Aguilera) die Treppen zum Erfolg hoch hilft, natürlich trotz anfänglicher Eifersucht. Von Ali sind bald alle begeistert, nicht nur das Publikum, sondern vor allem auch der geschäftstüchtige Manager Sean (Stanley Tucci), der genau weiß was er an der bildschönen und vor allem stimmgewaltigen sexy Blondine hat.

Dass die Tage des Etablissements, das Burlesque-Shows noch mit künstlerischem Anspruch und nicht nur schönen Busen und Pos präsentiert, gezählt sind, weiß er. Und dass sich bald ein finanzstarker Käufer (Eric Dane) findet, der an Ali auch noch einen Narren gefressen hat, gehört ebenfalls zu der mageren Story, der Regisseur Steve Antin auch nicht mal im Ansatz originelles Beiwerk beizumischen versteht.

Bleiben die beiden Stars! Cher tanz und singt sparsam aber so gekonnt, wie in besten Zeiten und Christina Aguilera ist zwar (noch) keine gute Schauspielerin, aber was sie zu spielen hat, macht sie perfekt: Die Rolle einer engagierten jungen Frau mit Stimme, verführerischem Körper, der sich auch noch perfekt auf der Bühne bewegen kann und Liebreiz.

Bleibt also das Vergnügen, den beiden zuzusehen, und das macht immer noch mehr Spaß, als der trotz beeindruckender Starbesetzung todlangweilige Start ins vergangene Filmjahr mit dem Hollywoodmusical "Nine".

USA 2010, Regie: Steve Antin, Darsteller: Christina Aguilera, Cher, Eric Dane, Cam Gigandet, Julianne Hough, Alan Cumming, Kristen Bell, Stanley Tucci, Peter Gallagher, Wendy Benson-Landes, Tanee McCall, David Walton, 118 Minuten

Filmhomepage

Filme der Woche

Neu im KinoAttraktive Chefin im tristen Büro
Der britische Schauspieler Nick Frost (dpa / picture alliance / Dan Himbrechts)

Bruce war drauf und dran, als 13-Jähriger die Salsa-Junioren-WM zu gewinnen. Dann hat er lange mit dem Tanzen nichts mehr am Hut - bis er eine neue Chefin bekommt. Um sie zu beeindrucken, fängt er wieder damit an.Mehr

Neu im KinoUnsterblich verliebte Todgeweihte
Schauspielerin Shailene Woodley, aufgenommen am 30. März 2014 in London. (picture alliance / dpa / Tal Cohen)

Die Jugendbuchverfilmung um die 16-jährige Hasel, die unheilbar an Schilddrüsenkrebs erkrankt ist, schafft, was schon der Romanvorlage gelang: unkonventionelle Charakterzeichnung und Herzkino ohne Gefühlsduselei.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur