Montag, 20. Oktober 2014MESZ20:02 Uhr

Weltzeit

China Mao, Möhrchen und die Ökorevolution
Ökofarm in China/ Hong-Kong

Sie wenden sich der sozialistischen Vergangenheit zu, sie sind neue, junge Anhänger des Staatsgründers Mao Zedong. Sie leben als Ökobauern in einer Kommune und fühlen sich wie im Paradies. Mehr

PolenRenaissance einer alten Weinnation
Weine unterm Kloster Silberberg. Fünf Kilometer außerhalb Krakaus wurde ein alter Mönchsweinberg von Winzern vor sieben Jahren neu kultiviert. Und gilt schon jetzt als Avantgarde der polnischen Winzer von Morgen.

Polen, das Land der Wodkatrinker und Wurstesser - das ist ein gängiges Klischee. Doch in Niederschlesien erlebt das Land inzwischen die Renaissance einer alten Tradition: des Weinanbaus. Mehr

IranJede Hinrichtung ist eine zu viel

Sie habe aus Notwehr ihren Vergewaltiger getötet, beteuert eine junge Iranerin. Ihre bevorstehende Hinrichtung sorgt zurzeit für Proteste – im Ausland und im Iran selbst, wo der Widerstand gegen die häufig verhängte Todesstrafe zunimmt.Mehr

weitere Beiträge

Weltzeit / Archiv | Beitrag vom 22.05.2012

Bunte Revolte

Ein kenianischer Künstler macht Politik mit der Sprühdose

Von Antje Diekhans

Turkana-Frau in Kenia
Turkana-Frau in Kenia (picture alliance / dpa / Valerian Mazataud)

Als Fotojournalist hat Boniface Mwangi schon Preise gewonnen, unter anderem für Bilder, die während der Gewalt nach den vergangenen Wahlen in Kenia entstanden sind. Jetzt macht der 28-Jährige den Politikern als Graffiti-Sprayer Druck.

Eines seiner Werke sprühte er in nur einer Nacht zusammen mit anderen Künstlern an die Wand der zentralen Markthallen nicht weit entfernt vom Parlament und den Ministerien.