Seit 05:07 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 05:07 Uhr Studio 9
 
 

Forschung und Gesellschaft / Archiv | Beitrag vom 13.03.2014

BuchmesseSex ist ein Allesfresser

Neue Bücher über Sexualität, Lust und Liebe

Von Susanne Billig und Kim Kindermann

Eine Frau bindet sich den Büsternhalter zu (dpa / picture alliance / Laurent Hamels)
Neue Publikationen zum Thema Sex und Liebe (dpa / picture alliance / Laurent Hamels)

Woher kommt die Liebe? Wie begehren Frauen? Diesen und ähnlichen Fragen widmen sich in diesem Frühjahr etliche neue Wissenschaftsbücher. Wir stellen einige interessante Titel vor.

Gesprochen wurde über folgende Bücher:

Daniel Bergner, Die versteckte Lust der Frauen: Ein Forschungsbericht, übersetzt von Henriette Zeltner, Knaus Verlag, München 2014, 256 Seiten, 16,99 Euro

Ilka Quindeau: "Sexualität", erschienen in der Reihe "Analyse der Psyche und Psychotherapie" im Januar 2014 im Psychosozial-Verlag, 143 Seiten, Broschur, 16,90 Euro

Barbara L. Fredrickson, Die Macht der Liebe: Ein neuer Blick auf das größte Gefühl, übersetzt vom Nicole Hölsken, Campus,  Frankfurt/Main  2014, 304 Seiten, 22,99 Euro

Claus Peter Simon: "Woher kommt die Liebe? - All unsere klugen Gefühle - von Angst bis Vertrauen", erschienen im August 2013 im Piper Verlag, 288 Seiten, gebunden, 19,99 Euro

Giovanni Frazzetto: "Der Gefühlscode - Die Entschlüsselung unserer Emotionen", übersetzt aus dem Englischen von Klaus Binder und Bernd Leineweber, erschienen im Februar 2014 im Hanser Verlag, 384 Seiten, gebunden, 21,90 Euro

Forschung und Gesellschaft

ErnährungSchön schwanger?
Eine schwangere Frau hält ihren Bauch. (dpa/Fredrik von Erichsen)

Auch Schwangere müssen sich heute Schönheitsidealen unterwerfen, und so gilt auch für sie: je schlanker, umso schöner. Mit dem Ergebnis, dass immer mehr Mütter unter Essstörungen leiden.Mehr

Gen-AnalyseZukunft der Forensik
Ein Mitarbeiter der Abteilung Interdisziplinäre Untersuchungen sichert Spuren an einem Papierbogen in einem technischen Labor des Landeskriminalamt Schleswig-Holstein. (picture alliance / dpa / Foto: Olaf Malzahn)

Blauäugig, schwanger und rothaarig: Aus Erbmolekülen einer einzelnen Körperzelle lassen sich immer mehr Informationen extrahieren. Doch nicht alles, was Forscher aus Spuren lesen können, dürfen Polizisten verwenden.Mehr

Pre-PolicingZukunft der Forensik
Blaulicht eines Polizeiautos, das von einer Pkw-Fensterscheibe reflektiert wird (picture alliance / dpa)

"Tundra Freeze" heißt das Programm, mit dem der US-Geheimdienst NSA Gesichter von Bildern identifizieren will, die er massenweise im Internet gesammelt hat. Sogenannte Zielpersonen auf der ganzen Welt können damit ausfindig gemacht werden.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur