Seit 19:00 Uhr Oper
 
Samstag, 30. April 2016MESZ20:48 Uhr

Buchkritik

Sendung vom 30.04.2016

Anna Katharina Hahn: "Das Kleid meiner Mutter"Raffinierte Zeitdiagnose

(picture alliance / dpa / Javier Lizon)

Eine junge Spanierin scheitert in Deutschland. Zurück in der Heimat muss sie wieder bei ihren Eltern einziehen. Doch dann geschehen die bizarrsten Dinge. Anna Katharina Hahn erzählt in "Das Kleid meiner Mutter" vom Leben, wie es ist – und einer fantastischen Parallelrealität.

Sendung vom 29.04.2016Sendung vom 28.04.2016
Der französische Filmregisseur Francois Truffaut. (Undatierte Aufnahme).  (picture-alliance/dpa/Bert Reisfeld)

Neuübersetzung von "Jules und Jim"So wie einst Truffaut

"Jules und Jim" von Henri-Pierre Roché ist die schönste Dreiecksgeschichte der französischen Nachkriegsliteratur. Jetzt erscheint sie in einer neuen Übersetzung von Patricia Klobusiczky, die die bild­reiche Sprache aus Francois Truffauts Verfilmung bestens trifft.

Sendung vom 27.04.2016Sendung vom 26.04.2016
Abdruck von einem Stiefel (imago)

James Lee Burke: "Mississippi Jam"Auge um Auge

Ein knallharter Cop, ein fieser Nazi und ein U-Boot - dies sind nur drei Zutaten von James Lee Burkes Krimi "Mississippi Jam". In den USA war der Roman bereits Anfang der 90er-Jahre erschienen. Deutsche Burke-Fans können sich erst jetzt über robuste Action freuen.

Sendung vom 25.04.2016Sendung vom 23.04.2016
Der italienische Schriftsteller Sandro Veronesi (dpa / picture alliance / Claudio Onorati)

Sandro Veronesi: "Fluchtwege"Die falschen Fehler gemacht

In wenigen Stunden entgleitet einem 51-jährigen Mann alles, worauf sich seine Existenz gründete: Sandro Veronesi liefert in seinem Roman "Fluchtwege" prägnante Psychogramme und Milieustudien aus dem Post-Berlusconi-Italien, das moralisch auf den Hund gekommen ist.

Sendung vom 22.04.2016Sendung vom 21.04.2016Sendung vom 20.04.2016
Ein jugendliches Mädchen mit Kopfschmerzen (dpa/picture alliance/Frank Rumpenhorst)

Michael Schulte-Markwort: "Superkids"Wie reflektiert Kinder heute sind

Durch die Tür des Jugendpsychiaters Michael Schulte-Markwort kommen Kinder, die sich die Arme aufritzen oder kurz davor sind, die Schule zu schmeißen. In seinem Buch "Superkids" beschreibt Schulte-Markwort, wie es ihm gelingt, mit den Jugendlichen im "schwierigen Alter" ins Gespräch zu kommen.

Sendung vom 19.04.2016
"Ein Dubai, das nicht ständig im Bau wäre, ergäbe weniger Sinn", lässt Joseph O’Neill seine Hauptfigur philosophieren. (picture alliance / dpa / Robert Schlesinger)

Joseph O’Neill: "Der Hund"Psychogramm der Hightech-Metropole Dubai

Joseph O’Neill hat in seinen Roman "Der Hund" philosophische Essays eingeschmuggelt: über Ethik im Baugewerbe, Prostitution oder die soziale Funktion von Facebook. "Der Hund" ist eine Story über einen Anwalt im geldverseuchten Dubai - wegen dieses Romans wurde er für den Booker Prize nominiert.

Sendung vom 16.04.2016Sendung vom 15.04.2016Sendung vom 14.04.2016
Die französische Schriftstellerin Lydie Salvayre mit einem Exemplar ihres Romans "Pas pleurer", für den sie den Prix Goncourt 2014 erhalten hat, aufgenommen am 5.11.2014. (AFP / Eric Feferberg)

Lydie Salvayre: "Weine nicht"Heiteres Zeugnis einer vernebelten Epoche

Die junge Montse will nicht Magd bei einem Großgrundbesitzer werden. Stattdessen folgt sie im Sommer 1936 ihrem anarchistisch geprägten Bruder José nach Barcelona. Im Roman "Weine nicht" erzählt Lydie Salvayre das Leben ihrer Mutter – und von einem politisch gespaltenen Spanien.

Sendung vom 13.04.2016
Proeuropäische Proteste in Kiew 2014 (dpa / picture-alliance / Nikitin Maxim)

Jens Mühling: "Schwarze Erde"Das gespaltene Land

Die Ukraine ist uns vertraut und unbekannt zugleich. Über den Alltag, das Leben und Denken der Menschen wissen viele Deutsche wenig. Der Journalist Jens Mühling schafft mit seinem Buch Abhilfe und legt Momentaufnahmen aus einem vom Bürgerkrieg geschüttelten und tief gespalteten Land vor.

Sendung vom 12.04.2016
MMA Welmeisterschaft 2013 in Myanmar (picture-alliance / dpa / Foto: Nyein Chan Naing)

Kerry Howley: "Geworfen"Besessen von Gewalt

Zwei Männer, die in einem käfigähnlichen Ring wie besessen aufeinander einhauen, das ist die Welt des MMA. Philosophin Kit gerät in einen dieser Nahkämpfe und kommt davon nicht mehr los. Dem Leser geht es mit "Geworfen" von Kerry Howley ähnlich.

Sendung vom 11.04.2016
Blick über Paris (picture alliance / dpa / Foto: Kevin Kurek)

"Pariser Prismen"Die Stadt als Text

Die "Pariser Prismen" interpretieren eine Stadt, die es längst nicht mehr gibt. Den heutigen zersplitterten Lebenswelten der französischen Hauptstadt wird Autor Karlheinz Stierle nicht gerecht. Das Werk ist ein Schwanengesang wider Willen.

Sendung vom 08.04.2016Sendung vom 07.04.2016Sendung vom 06.04.2016Sendung vom 05.04.2016Sendung vom 04.04.2016
Das Grab von Hildebrand Gurlitt auf dem Nordfriedhof in Düsseldorf  (picture alliance / dpa / Martin Gerten)

Biografien über Hildebrand GurlittDer Kunsthändler Adolf Hitlers

Der Schwabinger Kunstfund in der Wohnung von Cornelius Gurlitt rückte auch den Vater wieder in den Fokus: Hildebrand Gurlitt. Zwei neue Biografien, eine von Cathrine Hickley und eine von Nicola Kuhn und Meike Hoffmann, gehen den Widersprüchen in seinem Leben nach.

Sendung vom 02.04.2016
Der Schriftsteller Thomas Glavinic auf dem Blauen Sofa der Leipziger Buchmesse (Deutschlandradio / Margarete Hucht)

Thomas Glavinic: "Der Jonas-Komplex"Angst als Motor des Ichs

Was macht eigentlich das Ich aus? In seinem neuen Roman "Der Jonas-Komplex" nimmt uns der österreichische Schriftsteller Thomas Glavinici mit auf eine semi-autobiografische Reise. Drei Handlungsstränge auf 748 Seiten, die immer wieder provozieren.

Sendung vom 01.04.2016Sendung vom 31.03.2016
Seite 1/478
April 2016
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Rezensionen von A bis Z

Blick in ein Bücherregal einer Bücherei (Stock.XCHNG / Paul Ijsendoorn)

Von Sandra Aamodt bis Leonid Zypkin, von Edelgard Abenstein bis Gregor Ziolkowski, von "Aarons Sprung" bis "Zwölf Schritte" - die folgenden Links führen Sie direkt zur gesuchten Buchkritik, sortiert nach Autoren, Rezensenten oder Büchern.

Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur bieten weitere umfangreiche Rezensionsarchive zum Nachschlagen an:  

Archiv der Sendung "Büchermarkt" (Deutschlandfunk)

Film-Archiv der "Filme der Woche" (Deutschlandradio Kultur)

Theater-Archiv der Sendung "Fazit" (Deutschlandradio Kultur)

Literatur

Lyrik lesen Gedichte im Gespräch
Die für den Leipziger Buchpreis nominierte Autorin Marion Poschmann sitzt am 17.03.2016 auf der Buchmesse in Leipzig (picture-alliance / dpa / Jan Woitas)

Aktuelle Verse von Marion Poschmann, Charles Simic und Hendrik Rost: In der Premiere von "Lyrik lesen" diskutieren Jan Bürger, Gregor Dotzauer und Insa Wilke über die Gedichtbände – und haben jeweils auch einen eigenen Lyrik-Tipp im Gepäck.Mehr

weitere Beiträge