Seit 01:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
 
 

Buchkritik

Sendung vom 29.09.2016Sendung vom 28.09.2016Sendung vom 27.09.2016Sendung vom 26.09.2016
Blick in die Ausstellung "Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme - Streiflichter auf die Geschichte Europas im 20. Jahrhundert" im Paul-Löbe-Haus  (Bundesstiftung Aufarbeitung)

Ian Kershaw: "Höllensturz"Wenn die Geschichte anders verlaufen wäre

Wo liegen die Ursachen für die Kriege im Europa des 20. Jahrhunderts? In seinem Buch "Höllensturz" schildert der britische Historiker Ian Kershaw auf mehr als 700 Seiten die einzelstaatlichen Entwicklungen Europas in der Zeit von 1914 bis 1949 – und webt daraus ein Gesamtbild.

Sendung vom 24.09.2016Sendung vom 23.09.2016Sendung vom 22.09.2016Sendung vom 21.09.2016
Bei zahlreichen Kindern wird eine Hyperaktivitätsstörung (ADHS) diagnostiziert. Zu Recht? (Symbolbild) (dpa / picture alliance / Julian Stratenschulte)

William Sutcliffe: "Concent8" Wehe, wenn sie losgelassen werden

London in naher Zukunft: "Concentr8", ein Medikament für Kinder und Jugendliche mit ADHS-Syndrom, wurde über Jahre zwangsweise mehr als zehn Prozent aller Kinder verabreicht. Ein Lieferengpass treibt diese künstlich ruhig gestellte Generation auf die Barrikaden.

Sendung vom 20.09.2016
Heiko und seine Hooligan-Kumpel treffen sich zu "Matches", organisierten Prügeleien. (AFP / Philippe Huguen)

Philipp Winkler: "Hool"Hau-drauf in Höchstgeschwindigkeit

Philipp Winklers Debütroman "Hool" spielt in der Hooligan-Szene. Rasant erzählt er von organisierten Prügeleien und Pitbull-Kämpfen. Ein Roman, der sich gegen die "Gutbetuchten-Elternhaus-Scheiße" wendet und damit auch gegen den Sound der deutschsprachigen Literatur.

Sendung vom 19.09.2016
Der Theaterkritiker Alfred Kerr (1867-1946) in einer undatierten Karikatur (dpa / picture alliance)

"Alfred Kerr: Die Biographie"Er war das Original

Der schon zu Lebzeiten berühmte Theaterkritiker Alfred Kerr war eitel, ätzend, klug. "Er ist als Autor erkennbar schon am ersten Satz", schreibt seine Biografin Deborah Vietor-Engländer. Und Kerr tanzte auf allen Hochzeiten des Berliner Lebens − bis 1933.

Sendung vom 17.09.2016
Szene aus "Charles Manson: Summer of Hate - Das Musical" am Hamburger Thalia-Theater 2014 mit Alicia Aumüller (links), Jörg Pohl und Maja Schöne (dpa / picture alliance / Christian Charisius)

Emma Cline: "The Girls"Zur Gewalt verführt

In ihrem Romandebüt "The Girls" zeigt Emma Cline, wie es einem charismatischen Anführer gelingen kann, labile junge Menschen in seinen Bann zu ziehen und deren moralische Vorstellungen außer Kraft zu setzen.

Sendung vom 16.09.2016Sendung vom 15.09.2016
Ein heruntergekommener Keller in der Ukraine, der als Folterkammer diente. (Koalition von Hilfsorganisationen "Recht auf Frieden im Donbass")

Aris Fioretos: "Mary"Universelle Prinzipien der Gewalt

Aris Fioretos' neuer Roman handelt vom Schicksal einer schwangeren Frau in den Folterkellern einer Militärjunta. Der schwedische Schriftsteller erzählt uns mit "Mary" eindringlich und erschütternd ein hoch aktuelle und politische Geschichte.

Sendung vom 14.09.2016Sendung vom 13.09.2016Sendung vom 12.09.2016Sendung vom 10.09.2016
Eine ältere indische Frau steht im eingang ihres Hauses in Kalkutta/Kolkata.  (picture alliance / dpa / Piyal Adhikary)

Shumona Sinha: "Kalkutta"Wut, Scham und Schweigen

Mit analytischer Kühle und zärtlichen Alltagsbildern erzählt die indisch-französische Autorin Shumona Sinha die Geschichte einer Kindheit in Indien. Gekonnt verquickt sie Gegenwart und Vergangenheit, Familiengeschichte und Politik.

Sendung vom 09.09.2016Sendung vom 08.09.2016
Der Schriftsteller Eugen Ruge in der Sendung "Lesart" im Deutschlandradio Kultur (Matthias Horn / Deutschlandradio)

Science-Fiction-Roman: "Follower"Das Ich hat abgedankt

Eugen Ruges Big-Data-Roman "Follower" spielt im Jahr 2055. Der Science-Fiction-Roman ist gespickt von hübschen Einfällen und zuweilen ein guter Krimi. Wirklich Neues erzählt er uns aber nicht, meint unsere Kritikerin Edelgard Abenstein.

Sendung vom 07.09.2016Sendung vom 06.09.2016Sendung vom 05.09.2016Sendung vom 03.09.2016Sendung vom 02.09.2016
Zwei Jugendliche laufen Hand in Hand durch eine Unterführung (imago/Westend61)

Todd Hasak-Lowy: "Ein Roman in Listen"Lieben und leiden in Listen

Dieser Roman über einen 15-Jährigen, dessen Vater sich als schwul outet, besteht ausschließlich aus Listen: To-Do-Listen, Einkaufslisten, Listen, die Gedanken und Gefühle sortieren. Hinreißend und witzig findet unsere Kritikerin das Buch des US-Amerikaners Todd Hasak-Lowy.

Sendung vom 01.09.2016
Seite 1/483
September 2016
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Literatur

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur