Sonntag, 2. August 2015MESZ22:26 Uhr

Nächste Sendung

03.08.2015, 08:50 Uhr
August 2015
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Rezensionen von A bis Z

Blick in ein Bücherregal einer Bücherei (Stock.XCHNG / Paul Ijsendoorn)

Von Sandra Aamodt bis Leonid Zypkin, von Edelgard Abenstein bis Gregor Ziolkowski, von "Aarons Sprung" bis "Zwölf Schritte" - die folgenden Links führen Sie direkt zur gesuchten Buchkritik, sortiert nach Autoren, Rezensenten oder Büchern.

Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur bieten weitere umfangreiche Rezensionsarchive zum Nachschlagen an:  

Archiv der Sendung "Büchermarkt" (Deutschlandfunk)

Film-Archiv der "Filme der Woche" (Deutschlandradio Kultur)

Theater-Archiv der Sendung "Fazit" (Deutschlandradio Kultur)

Literatur

Lyriksommer"Heilig die irren Hirten der Rebellion"
US-amerikanischer Schriftsteller und Lyriker ("Planet news"), einer der bedeutensten Autoren der "Beat-Generation", aufgenommen während einer öffentlichen Dichterlesung in London am 17. July 1967. (picture alliance / dpa )

Seine Verse sollten eine "Wehklage für das Lamm in Amerika" sein, ein "vergängliches Amerikanisches Geheul". Allen Ginsberg hat seine Erfahrungen in Worte gesetzt: atemlos, sich an den Rhythmen des Jazz orientierend. Mehr

weitere Beiträge

Buchkritik

Sendung vom 01.08.2015Sendung vom 31.07.2015
25. Weltkindertagsfest in Berlin (picture alliance / dpa / Foto: Jörg Carstensen)

ErziehungLasst Kinder so sein, wie sie sind

"Kindheit ist keine Krankheit" heißt das Buch von Kinderarzt Michael Hauch. Es ist ein gut geschriebener Ratgeber vor allem für Eltern, die alles perfekt machen wollen. Müssen sie nicht, sagt Hauch. Jedes Kind ist anders und deshalb mahnt er: "Hört auf Kinder zu normieren".

Sendung vom 30.07.2015
Das zeitgenössische Porträt von William Strang zeigt den englischen Schriftsteller Joseph Rudyard Kipling (1865-1936).  (picture alliance / dpa)

Biografie über Rudyard KiplingDer Dschungelkönig

Das "Dschungelbuch" von Rudyard Kipling ist weltweit bekannt, während der britische Autor selbst in Vergessenheit geriet. In der Biografie von Stefan Welz erscheint er als innerlich zerrissener Mann - der sich mit zunehmendem Alter im Nationalismus verlor.

Sendung vom 29.07.2015
Ein Mann putzt seine Zähne. (imago / Medicimage)

Sachbuch über RoutinenZwischen Beharren und Veränderung

Jede Routine ist im Gedächtnis verankert, aber auch im Lebensumfeld – in der Wohnung und im Freundeskreis. Der Psychotherapeut Vincent Deary beschreibt, wie Routinen entstehen und wann wir aus ihnen ausbrechen. Kein typischer Ratgeber, aber trotzdem lehrreich und unterhaltsam.

Sendung vom 28.07.2015Sendung vom 27.07.2015Sendung vom 25.07.2015Sendung vom 24.07.2015Sendung vom 23.07.2015
Der Literaturnobelpreisträger 2014: Patrick Modiano (picture alliance / dpa  /Frédéric Dugit)

Roman von Patrick ModianoDie Vermessung unscharfer Bezirke

"Damit du dich im Viertel nicht verirrst" heißt der neue Roman von Patrick Modiano, der 2014 den Literatur-Nobelpreis erhielt. Eine detektivische Recherche in Paris, bei der man immer tiefer in die Vergangenheit des Helden vordringt.

Sendung vom 22.07.2015Sendung vom 21.07.2015Sendung vom 20.07.2015
Der US-Philosoph Michael Sandel (dpa / picture alliance / Horst Galuschka)

US-Philosoph Michael SandelLeben in der Marktlogik

Sei es die Fortpflanzung, die Erziehung oder der Sport: Die Gesetze des Marktes formen immer mehr Bereiche unseres Lebens, warnt der Harvard-Philosoph Michael Sandel in seiner Essaysammlung über "Moral und Politik".

Sendung vom 18.07.2015
Über 50 Jahre nach ihrem Bestseller "Wer die Nachtigall stört" hat Harper Lee erstmals wieder einen Roman veröffentlicht. (imago stock&people)

Roman von Harper LeeAmerikanische Ikone entzaubert

Harper Lees neuer Roman "Gehe hin, stelle einen Wächter" ist eher konventionell erzählt. Trotzdem schafft Lee eine Überraschung: Sie bringt ihren vor Jahrzehnten in "Wer die Nachtigall stört" aufgestellten Helden zu Fall.

Sendung vom 17.07.2015
Frauenhände auf einer Computertastatur (©istock/shironosov)

SachbuchSo klappt's mit dem Programmieren

Programmieren ist kein Zauberwerk. Jeder kann es lernen, und es macht sogar Spaß. Das ist die Botschaft eines Buches, das seine jungen Leser spielerisch an zwei Programmiersprachen heranführt.

Sendung vom 16.07.2015Sendung vom 15.07.2015
Unzählige grüne Grashalme in der Nahaufnahme in einem Weizenfeld. Es wird für die Keimblätter der gleichen Weizenpflanze vorbereitet. (imago / Science Photo Library)

Nachhilfe in BotanikSchlaues Grünzeug

Pflanzen sind keine Möbelstücke, sondern hochbegabt. Stefano Mancuso führt in "Die Intelligenz der Pflanzen" eindrücklich vor Augen, was Pflanzen alles können. Mit seiner Theorie von der "intelligenten Pflanze" konnte er sich aber bisher nicht durchsetzen.

Sendung vom 14.07.2015Sendung vom 13.07.2015
 Starker Wind zwingt die Segler am dritten Regatta-Tag zum Nichtstun Prada Challenge for Classic Yachts - Regates Royales 2003 (dpa / ASA)

KapitalismuskritikDer letzte Weckruf eines traurigen Gelehrten

Die soziale Ungleichheit auf diesem Planeten wächst exponentiell und es wird jeden Tag schlimmer, das ist das Ergebnis einer Analyse des britisch-polnischen Soziologen Zygmunt Bauman. Sie ist gnadenlos und beunruhigend - doch einen Ausweg bietet er nicht an.

Sendung vom 11.07.2015Sendung vom 10.07.2015
Zwei Männer küssen sich. (picture alliance / dpa)

Sachbuch Begriff "Homosexualität" wurde in Preußen erfunden

Robert Beachy erzählt in seinem Buch "Das andere Berlin - Die Erfindung der Homosexualität" von Pionieren der Sexualwissenschaft, von Debatten um die Anerkennung Homosexueller im Kaiserreich - und vom schwulen Eldorado Berlins in der Weimarer Zeit.

Sendung vom 09.07.2015
So könnte die erste bemannte Mars-Station auf dem roten Planeten aussehen (NASA)

Science-Fiction-RomanDas Mars-Paradoxon

Alle wollen hin, aber kein Mensch kann dort leben. Joe Haldeman schickt in "Marsbound" eine Siedlergruppe mit einer rebellischen Teenagerin dorthin auf die Reise. In den USA hat der Autor alle namhaften Science-Fiction-Preise gewonnen.

Sendung vom 08.07.2015
Der Romanist und Philologe Victor Klemperer in einer zeitgenössischen Aufnahme. Er wurde am 9. Oktober 1881 in Landsberg (Warthe) geboren und ist am 11. Februar 1960 in Dresden gestorben. (picture alliance / dpa / Fotoreport Aufbau Verlag)

Victor KlempererBesonderer Zeitzeuge der Münchner Räterepublik

Der Romanist Victor Klemperer gilt als wichtiger Chronist des NS-Terrors. Nun erscheint ein bislang unveröffentlichtes "Revolutionstagebuch 1919". Darin beschreibt er die Zeit der Münchner Räterepublik - aus dem Rückblick als verfolgter Jude im Jahr 1942.

Sendung vom 07.07.2015
Kochlehrling Elke Nüstedt arbeitet am 03.03.2014 bei den 22. Regionalen Jugendmeisterschaften in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen in der Küche der Yachthafenresidenz Hohe Düne in Rostock. (picture alliance / ZB / Jens Büttner)

Sommerroman Kochend zur großen Liebe

Die Autorin Anne Köhler lässt ihren Roman "Ich bin gleich da" über weite Strecken in einer Küche spielen. Ihre Protagonistin ist Köchin aus Berufung und will nach Norden, ans Meer - jedenfalls möglichst weit weg von ihrer Familie in Süddeutschland.

Sendung vom 06.07.2015Sendung vom 04.07.2015
Seite 1/469