Seit 05:05 Uhr Aus den Archiven
 
Samstag, 28. Mai 2016MESZ05:56 Uhr

Klangkunst / Archiv | Beitrag vom 22.10.2012

Bodybuilding

Von Serge Baghdassarians und Boris Baltschun

Baghdassarians und Baltschun haben sich in Rio de Janeiro inspirieren lassen. (AP Archiv)
Baghdassarians und Baltschun haben sich in Rio de Janeiro inspirieren lassen. (AP Archiv)

Largo do Guimaraes, ein dreischenkeliger Platz inmitten von Rio de Janeiro. Ein imaginierter Körper, dessen Profil im Zuge muskelaufbauender Maßnahmen langsam modelliert wird. Serge Baghdassarians und Boris Baltschun unterwerfen den Namen, die Architektur und die akustische Erscheinung des Platzes einer klanglichen Triangulation.

Am Ende ihres akustischen Trainings steht ein Platz in Idealform, ein artifizieller Klang-Körper, der Fremdes verfremdet und dadurch seltsam vertraut erscheint.

Gewinner des Karl-Sczuka-Preises 2012

Komposition und Realisation:
Serge Baghdassarians und Boris Baltschun
Produktion:DKultur 2011
Länge: ca. 50"


Serge Baghdassarians, geboren 1972 in Fürth, und Boris Baltschun, geboren 1974 in Bremen, leben und arbeiten als Musiker und Künstler in Berlin. Zuletzt für DKultur: "audioguide" (2009).

Aktuelle Ausschreibung:
Prix Phonurgia Nova 2012

Klangkunst

Vom Winde verwehtClimactic Climate Remix
Die Sandwüste Taklamakan im Tarim-Becken in Nordwest-China. (Imago)

Klima und Rundfunk haben eine Gemeinsamkeit: Sie spielen sich in der Atmosphäre ab. Diese Schnittmenge thematisierte die amerikanische Künstlerorganisation Wave Farm 2015 in einer fünfteiligen Reihe für das ORF Kunstradio. Mehr

Vom Winde verwehtKLIMA|ANLAGE
Nasa stellt Projektion zum Klimawandel ins Netz (dpa/pitcture-alliance/NaSA)

Wie klingt der Klimawandel? Statt 'Alle reden übers Wetter' gilt zunehmend 'Alle reden übers Klima'. Die Interpretation von Temperatur, Niederschlag und Luftdruck ist heiß umkämpft, denn sie berührt ökonomische, soziale und politische Interessen.Mehr

Neue AutorenproduktionenKurzstrecke 50
Blick in unseren Übertragungswagen während des Richtfestes des Humboldtforums, 12. Juni 2015. (Deutschlandradio / Matthias Dreier)

Innovative, radiophone Autorenproduktionen aus den Genres Feature, Hörspiel und Klangkunst werden vorgestellt und diskutiert. In der aktuellen Ausgabe der Kurzstrecke präsentieren wir unter anderem Stück von Jürgen Piechutta und Antje Vowinckel. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

fghjghj