Donnerstag, 24. Juli 2014MESZ17:26 Uhr

Klangkunst

LyriksommerKiller Road
Unter dem Namen "Warhols Factory - The Velvet Years 1965-1967" wurden 2002 Bilder des Fotografen Stephan Shore im "Frankfurter Hof" gezeigt. Die beiden Fotos zeigen Nico (l.) und Andy Warhol (r.)

Nico, Mannequin, Superstar aus Andy Warhols Film "Chelsea Girls", Sängerin und Femme Fatale: Schon zu Lebzeiten wird sie zur Legende. Ihre Biografie entzieht sich den Festschreibungen, führt in die Irre. Mehr

Ursendungpssst Leopard 2A7+
Kampfpanzer vom Typ Leopard 2

Es gibt Geheimnisse, die keine sind. Wie zum Beispiel die deutsche Rüstungsproduktion. Der Rüstungsexportbericht der Bundesregierung ist öffentlich zugänglich und bleibt doch in einem eigentümlichen Zwielicht. Mehr

Splendor Solis
Regenbogen am 11.05.2014 in Frankfurt am Main (Hessen)

"Das gegenwürtige Büechel wirdt genannt Splendor Solis oder Sonnenglantz. Thailt sich in siben Tractat, durch wellich beschriben wirdt die Kunstlich Würckhung des verporgenen Stains der Alten Weisen."Mehr

weitere Beiträge

Klangkunst / Archiv | Beitrag vom 22.10.2012

Bodybuilding

Von Serge Baghdassarians und Boris Baltschun

Baghdassarians und Baltschun haben sich in Rio de Janeiro inspirieren lassen.
Baghdassarians und Baltschun haben sich in Rio de Janeiro inspirieren lassen. (AP Archiv)

Largo do Guimaraes, ein dreischenkeliger Platz inmitten von Rio de Janeiro. Ein imaginierter Körper, dessen Profil im Zuge muskelaufbauender Maßnahmen langsam modelliert wird. Serge Baghdassarians und Boris Baltschun unterwerfen den Namen, die Architektur und die akustische Erscheinung des Platzes einer klanglichen Triangulation.

Am Ende ihres akustischen Trainings steht ein Platz in Idealform, ein artifizieller Klang-Körper, der Fremdes verfremdet und dadurch seltsam vertraut erscheint.

Gewinner des Karl-Sczuka-Preises 2012

Komposition und Realisation:
Serge Baghdassarians und Boris Baltschun
Produktion:DKultur 2011
Länge: ca. 50"


Serge Baghdassarians, geboren 1972 in Fürth, und Boris Baltschun, geboren 1974 in Bremen, leben und arbeiten als Musiker und Künstler in Berlin. Zuletzt für DKultur: "audioguide" (2009).

Aktuelle Ausschreibung:
Prix Phonurgia Nova 2012