Dienstag, 2. September 2014MESZ18:48 Uhr

Konzert

weitere Beiträge

Konzert / Archiv | Beitrag vom 06.08.2012

Begegnungen mit George Dreyfus (4/4)

Auseinandersetzung mit Judentum, Exil und Deutschland

Der Komponist George Dreyfus
Der Komponist George Dreyfus (Privat)

Seit den 50er-Jahren ist er häufig wieder nach Deutschland gekommen. Nach Wuppertal, wo er geboren wurde, nach Berlin, wo er zur Schule ging – bevor er und seine Familie als Juden von den Nationalsozialisten aus Deutschland vertrieben wurden. Aber seine Heimat ist Australien.

Im Sommer 1939 kamen George Dreyfus und sein Bruder Richard mit einem Kindertransport nach Melbourne. George Dreyfus, heute 84 Jahre alt, wurde Fagottist und Komponist. Einer, der das Musikleben seiner neuen Heimat entscheidend mitgeprägt hat. Er schrieb Orchester- und Kammermusikwerke, berühmte Filmmusik und verschiedene Opern.

Im Gespräch mit dem Musikpublizisten Albrecht Dümling und der Musikredakteurin Ruth Jarre berichtet George Dreyfus aus seinem Leben.



Begegnungen mit dem Komponisten George Dreyfus (Folge 4/4)
Auseinandersetzung mit Judentum, Exil und Deutschland
Moderation: Albrecht Dümling und Ruth Jarre

Ludwig van Beethoven
Septett Es-Dur op. 20
daraus: Tema con variazioni
Gil Shaham, Violine
Michel Rouilly, Viola
Truls Mørk, Violoncello
Ronald Dangel, Kontrabass
Michael Reid, Klarinette
Florenz Jenny, Fagott
Jakob Hefti, Horn

George Dreyfus
Larino, safe haven für 2 Oboen und Englischhorn
Jefferey Crellin, Martin Lee, Oboe
Meredtih Rowe, Englischhorn

George Dreyfus
Sound Sculptures from Rathenau

George Dreyfus
In memoriam Raoul Wallenberg
für Klarinette und Klavier

Pavel Haas
Bläserquintett op. 10
daraus: Ballo eccentrico
Aulos Bläserquintett

George Dreyfus
It's something of Don Quixote in all of us
Jochen Schubert, Gitarre