Seit 17:00 Uhr Nachrichten
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 17:00 Uhr Nachrichten
 
 

Die Reportage / Archiv | Beitrag vom 09.05.2013

Bauer gegen Riese

Paul François klagt gegen den US-Agrarkonzern Monsanto

Von Margit Hillmann

Eingang des Firmensitzes von Monsanto in St. Louis (AP)
Eingang des Firmensitzes von Monsanto in St. Louis (AP)

Ein mit Pestiziden vergifteter Bauer hat den US-Agrarriesen Monsanto 2012 erfolgreich auf Schadenersatz erklagt. Nun beginnt der Berufungsprozess. Wer gewinnt, ist natürlich unklar. Sicher ist nur, dass der Bauer Paul François schwer krank ist.

Rund ein Drittel der in Europa gehandelten Pestizide gehen im Agrarland Frankreich über den Verkaufstresen. Die Chemie landet nicht nur in Böden, Wasser und auf den Tellern der Verbraucher. Sie belastet auch die Gesundheit der Bauern, die sie auf ihren Feldern ausbringen. Ein lange totgeschwiegenes Berufsrisiko.

Paul François, Getreidebauer in einem kleinen Dorf im Südwesten Frankreichs, hat mit dem Tabu gebrochen. Nach einer lebensgefährlichen Vergiftung mit einem Unkrautmittel verklagt er den Hersteller, den US-amerikanischen Chemieriesen Monsanto. Aus der juristischen Auseinandersetzung wird die Schlacht seines Lebens.

Manuskript zur Sendung als PDF und im barrierefreien Textformat

Margit Hillmann (privat)Margit Hillmann (privat) Margit Hillmann: "Wie kommt ein ganz normaler Bauer aus einem kleinen Dorf dazu, sich mit einem Global Player wie dem US-Agrarriesen Monsanto anzulegen? Ist der größenwahnsinnig oder eine Art französischer Michael Kohlhaas?"

Mehr bei deutschlandradio.de

Downloads:

Bauer gegen Riese (pdf)
Bauer gegen Riese (txt)

Die Reportage

Jobben im RuhestandArme Rentner, reiches Land
Nahaufnahme der Hand einer alten Frau, die ein paar Münzen zählt.  (imago stock&people)

Bis zu eine Million Ruheständler arbeiten in Mini- oder Teilzeitjobs, so die Schätzunge der Bundesagentur für Arbeit. Renate Paulat, 81, ist eine davon. Sie betreut Demenzkranke, die genauso alt sind wie sie. Wir haben sie und andere Menschen besucht, die im Ruhestand jobben.Mehr

Mit der Bundeswehr im NordirakDer Soldat Steffen Schwarz
Ausbilder, Dolmetscherin und Peschmerga bei der Abschlussprüfung (Deutschlandradio / T. Dallmann)

Von Niedersachsen in den Nordirak. Major Steffen Schwarz bildet kurdische Peschmerga-Offiziere in der Nähe von Mossul aus. Was macht es mit einem Menschen, wenn plötzlich Freunde, Familie und Heimat fehlen? Tino Dallmann über den Alltag eines Berufssoldaten. Mehr

MexboroughBesuch in Brexit-Land
Leere Ladenlokale in der High Street von Mexborough. (Erik Albrecht)

Die Kleinstadt Mexborough kämpft mit den Folgen der Deindustrialisierung. Früher lebte der in Nordengland gelegene Ort vom Bergbau. Heute bieten Call Center und Logistik-Unternehmen schlecht bezahlte Jobs. 69 Prozent haben hier für den Brexit gestimmt - eines der deutlichsten Ergebnisse landesweit. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur