Seit 12:07 Uhr Studio 9
 
Freitag, 6. Mai 2016MESZ13:13 Uhr

Aus den Archiven

Sendung am 07.05.2016 um 05:05 Uhr

RIAS 1964William Shakespeare in Deutschland

Ein Denkmal von William Shakespeare im Park von Weimar (Thüringen).  (picture alliance / dpa)

Am 23. April jährte sich der Todestag William Shakespeares zum 400. Mal. William Shakespeare in Deutschland - Rezeption, Übersetzungen und Aufführungen zu Beginn der 60er-Jahre.

Sendung vom 30.04.2016Sendung vom 23.04.2016
Eine Musikbox in einer Raststätte bei Berlin.  (imago)

RIAS 1971Vom Klavier zur Musikbox

Vom "Klavier zur Musikbox" nannte Werner Brink sein "Stück heiter-musikalischer Kulturgeschichte", das der RIAS erstmals am 13.05.1971 sendete.

Sendung vom 16.04.2016
Der Schriftzug "Berliner Ensemble" an dem Theater, das in Berlins Mitte am Schiffbauerdamm beheimatet ist. (picture alliance / dpa / Julia Kilian)

RIAS 196920 Jahre Berliner Ensemble

Am 19. April 1941 feierte Bertolt Brechts "Mutter Courage" in Zürich Premiere. Ein Stück, mit dem die Sendung beginnt, mit der der RIAS 1969 an den 20. Geburtstag des Berliner Ensembles erinnerte.

Sendung vom 09.04.2016Sendung vom 02.04.2016Sendung vom 26.03.2016Sendung vom 19.03.2016Sendung vom 27.02.2016Sendung vom 20.02.2016
Glasveredlerin im VEB Glaswerk Obernha (DDR).. (picture alliance / dpa / Wolfgang Thieme)

Deutschlandfunk 1972Die berufstätige Frau in der DDR

Am 1. Februar 1966 trat in der Bundesrepublik Deutschland das Gesetz über die Gleichberechtigung der Frau in Kraft. Der runde Geburtstag ist Anlass für den Blick zurück auf ein Feature des Deutschlandfunks vom 12. Dezember 1972.

Sendung vom 13.02.2016Sendung vom 06.02.2016
Porträt des US-amerikanischen Sängers Elvis Presley (picture alliance / dpa / Stephanie Pilick)

RIAS 1984Elvis Presley: King (7/8)

Elvis ist einsam und abhängig von Medikamenten. Die letzten Auftritte zeigen einen Mann, der nur noch mit Mühe hält, was sich die Fans von ihm versprechen. "Elvis Presley - King" nannte Barry Graves seine zehnteilige Serie, die der RIAS 1984 ausstrahlte.

Sendung vom 30.01.2016
Steven van Zandt mit schwarzem Kopftuch, blickt böse in die Kamera (dpa/picture alliance/Peter Foley)

ApartheidKünstler gegen Rassentrennung

Vor 25 Jahren, am 1. Februar 1991, kündigte der damalige südafrikanische Präsident de Klerk die Abschaffung der Apartheidgesetze an. "Aus den Archiven" erinnert an ein Musikprojekt, das der Gitarrist Steve van Zandt sechs Jahre zuvor ins Leben rief.

Sendung vom 23.01.2016Sendung vom 16.01.2016Sendung vom 09.01.2016
Technik aus den 50er, 60er und 70er-Jahren (Deutschlandradio / Bettina Straub)

MediengeschichteDer RIAS in den 70er-Jahren

Der RIAS feierte Anfang 1971 seinen 25. Geburtstag - andere Medien berichteten darüber: das ZDF (West)und Der Schwarze Kanal (Ost). Auch der RIAS berichtete über einen 25. Geburtstag im Jahr 1975, den der ARD.

Sendung vom 02.01.2016
Begleitet von einer Band und Hintergrund-Sängerinnen tritt das US-amerikanische Rock-Idol Elvis Presley in Las Vegas/Nevada auf. Undatierte Aufnahme. (picture alliance / dpa)

RIAS 1984Elvis Presley: King (6/8)

In der sechsten Folge geht es vor allem um die Schattenseiten des Stars. Wir schreiben das Ende der 60er-Jahre. Elvis spielt in banalen Filmen mit und tritt in Las Vegas auf.

Sendung vom 19.12.2015Sendung vom 12.12.2015Sendung vom 05.12.2015
Elvis Presley mit Frau Priscilla und Tochter Lisa.Marie in einer undatierten Aufnahme. Der amerikanische Sänger, Gitarrist und Schauspieler wurde am 8. Januar 1935 in Tupelo geboren und ist am 16. August 1977 in Memphis gestorben. (picture alliance / dpa)

RIAS 1984Elvis Presley: King (5/8)

"Elvis Presley: King" nannte Barry Graves 1984 sein zehnteiliges RIAS-Feature über den Rock 'n' Roll-Sänger. In Folge fünf erleben wir den Protagonisten zunächst in Deutschland. Hier leistet Elvis seinen Dienst bei der US Army.

Sendung vom 28.11.2015
Dieter Thomas Heck (r) und Musiker Paul Kuhn (l) am 23.02.1986 in der TV- Show "Melodien für Millionen". (picture alliance / dpa / Willy Schöttner)

Paul Kuhn und Udo JürgensRIAS 1974 und 1987

In dieser Sendung spricht im September 1987 Paul Kuhn mit Dieter Thomas Heck - es geht um ganz persönliche Wünsche und Träume. Anschließend senden wir ein Interview mit Udo Jürgens aus dem Jahr 1974.

Sendung vom 21.11.2015
Symbolischer Händedruck zwischen Willhem Pieck, dem Vorsitzenden der KPD (l), und dem SPD-Vorsitzenden Otto Grotewohl (r) in der Berliner Staatsoper in der sowjetischen Besatzungszone im April 1946. Die beiden Parteien verschmolzen zur Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED). (picture alliance / dpa)

25 Jahre SEDRIAS 1971

Am 21. und 22. April 1946 versammelten sich im Berliner Admiralspalast Delegierte von KPD und SPD. Dieser sogenannte Einheitsparteitag fügte Kommunisten und Sozialdemokraten in der neuen Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zusammen.

Sendung vom 14.11.2015Sendung vom 07.11.2015
Der amerikanische Rock'n Roll Sänger Elvis Presley (l) probiert am 02.10.1958 nach seiner Ankunft in den Ray Barracks in Friedberg in der Kleiderkammer seinen Stahlhelm aus. Elvis Presley diente in der US-Armee von 1958 bis 1960 im Rang eines Sergeants. Zu Beginn seines Militärdienstes war er eine Zeit lang in Deutschland stationiert. (picture alliance / dpa / UPI Hespe)

RIAS 1984Elvis Presley: King (4/8)

"Elvis Presley: King" nannte Barry Graves 1984 sein zehnteiliges RIAS-Feature über den berühmtesten Rock 'n' Roll-Sänger aller Zeiten. In Folge vier hat der legendäre Manager Colonel Parker die Kontrolle über den Künstler übernommen.

Sendung vom 31.10.2015
Seite 1/19
Mai 2016
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Nächste Sendung

07.05.2016, 05:05 Uhr Aus den Archiven
Dies ist das wunderbarste Labyrinth
William Shakespeare in Deutschland - Rezeption, Übersetzungen und Aufführungen zu Beginn der 60er-Jahre
RIAS 1964
Vorgestellt von Michael Groth
Am 23. April jährte sich der Todestag William Shakespeares zum 400. Mal. Am 16.04.1964 hieß es im RIAS: "Dies ist das wunderbarste Labyrinth". Der Satz Alonsos aus 'Der Sturm' diente als Überschrift einer Sendung des 'Kulturellen Wortes', in dem es um die Geschichte der Rezeption des Dichters hierzulande ging, um Übersetzungen und um die damalige Aufführungspraxis. Über Letztere diskutieren u.a. die Regisseure Ludwig Berger, Dietrich Haugk, Hans Schaller und Paul Verhoeven.

Deutschlandrundfahrt

weitere Beiträge