Seit 17:07 Uhr Studio 9
 
Donnerstag, 26. Mai 2016MESZ18:29 Uhr

Fazit / Archiv | Beitrag vom 30.05.2011

Art-Forum-Direktorin: Es geht um Berlins Zukunft als Kunst-Stadt

Eva-Maria Häusler zum Ende der Kunstmesse

Art Forum auf dem Berliner Messegelände - das war einmal. (AP)
Art Forum auf dem Berliner Messegelände - das war einmal. (AP)

Berlin hat nach Ansicht der Direktorin des Art Forums Berlin, Eva-Maria Häusler, nur dann eine Zukunft als Kunst-Stadt, wenn sich die Machtverhältnisse in der Kunstszene verändern. Sie sagte, die Hauptstadt sei auch ohne Art Forum weiter einer der wichtigsten Orte für zeitgenössische Kunst.

Wenn übergeordnet gedacht werde und die bestehenden Machtverhältnisse aufgeweicht würden, könne sich Berlin auch weiterhin als internationaler Marktplatz für Kunst positionieren, zeigte sich Häusler optimistisch.

Zum Ende des Art Forums sagte sie, dieses sei sich bereits mit der von Galeristen organisierten Verkaufsschau abc (art berlin contemporary) über eine Fusion einig gewesen. Doch das Zusammengehen sei – "leider für Berlin" - an der Aufteilung der Verantwortlichkeiten gescheitert. abc habe das Angebot gehabt, sofort Inhalt, Konzept, Veranstaltungsort und Termin bestimmen zu können.

"Die Messe Berlin hätte den organisatorischen Part und das wirtschaftliche Risiko übernommen", gab sie weitere Infos zur geplanten Fusion. abc habe aber auch die Organisation einem Anwaltsbüro übertragen wollen. "Das wäre der Messe Berlin zu wenig gewesen, das wäre keine Partnerschaft gewesen, sondern ein reines Sponsoring", sagte Häusler.

Kulturpresseschau

Aus den FeuilletonsSchoki essen für unsere Jungs!
Eine Hand Hält eine Schachtel Kinderschokolade mit dem Kinderbild von Jerome Boateng vor einem Regal im Supermarkt in der Hand. (dpa/picture alliance/Christoph Schmidt)

Zur Fußball-Europameisterschaft zieren Kinderfotos der deutschen Fußballstars, darunter Jérôme Boateng und İlkay Gündoğan, die Kinderschokoladen-Packung. Das bringt Rassisten auf die Palme. Für die TAZ ein Grund, das DFB-Team zu unterstützen. Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

fghjghj