Seit 12:00 Uhr Nachrichten
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 12:00 Uhr Nachrichten
 
 

Klangkunst / Archiv | Beitrag vom 03.07.2009

arcoparlante

Ursendung

Von Alessandro Bosetti

arcoparlante (Alessandro Bosetti)
arcoparlante (Alessandro Bosetti)

"Guten Abend ... wir spielen stille Post im Äther." Mit diesen Worten begann am 21. März 2009 eine vierstündige Übertragung auf den Mittel- und Langwellenfrequenzen von Deutschlandradio Kultur. Zum Welttag der Poesie verwandelte der Klangkünstler Alessandro Bosetti das Medium Radio in einen gigantischen Lautpoesiegenerator.

Rundfunkbotschaften am Rande der Verständlichkeit wurden von Hörern aus aller Welt empfangen, transkribiert, an den Sender zurückgeschickt und von dort aus erneut übertragen, bis daraus eine abstrakte, musikalische, geheimnis- und humorvolle Lautkomposition wurde.

Arcoparlante ist ein "sprechender Bogen". Ein international angelegtes elektromagnetisches Fest voll von Sprachspielen, Ungereimtheiten, kreativen Übertragungsfehlern.

Komposition und Realisation: Alessandro Bosetti
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2009
Länge: ca. 50'

Alessandro Bosetti, geboren 1973 in Mailand, Radioautor, Klangkünstler und Komponist. Viele seiner Arbeiten beschäftigen sich mit den Klängen, Unregelmäßigkeiten und "Fehlern" des Sprechens und Übersetzens. Zuletzt: "Gesualdo Translations" (DKultur 2007) und "Seit wann sind wir wie Ihr?" (DKultur 2009).

Klangkunst

KlangportraitHello, How Are You
Gespräche mit dem Hauspapagei Cliffort.  (alien productions)

1970 verbringen die beiden Avantgarde-Komponisten Maryanne Amacher und Alvin Curran einige Wochen auf der Harmony Ranch, einer Künstlerkommune in Connecticut. 45 Jahre später widmet Curran der mittlerweile verstorbenen Freundin ein Hörstück aus den dort entstandenen Tonaufnahmen. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur