Seit 01:05 Uhr Tonart
 
Mittwoch, 25. Mai 2016MESZ01:29 Uhr

Klangkunst / Archiv | Beitrag vom 30.04.2010

Antigone - West of Sorrow

Amplified Streams

Von Brigitte Witzenhause

Antigone-Aufführung im Wiener Volkstheater (AP)
Antigone-Aufführung im Wiener Volkstheater (AP)

Ausgehend von Sophokles' Tragödie "Antigone" sowie von Tommaso Traettas Oper "Antigona" entfaltet Brigitte Witzenhause den Stoff der attischen Heldin mit den Mitteln elektroakustischer Komposition.

Klangaufnahmen in Athen und Theben, Inside-Orgel-Aufnahmen, harsche E-Gitarren- und Schlagzeug-Explosionen, computergenerierte Elektroakustik sowie Textfragmente und Inspirationen durch Herodot, Thukydides, Archilochos, Jannis Ritsos, Odysseas Elytis und Iason Depountis begegnen sich in einem imaginären Klang- und Resonanzraum. Antigones griechische Wurzeln werden in die Hörwelt der Gegenwart transponiert.

Komposition und Realisation: Brigitte Witzenhause
Produktion: Studio für Elektroakustische Musik der Akademie der Künste
Länge: 51'00

Brigitte Witzenhause, geboren 1979, lebt in Berlin. Regisseurin, Audio/Video-Art, Komponistin elektroakustischer Musik.

Klangkunst

Vom Winde verwehtDas Wetter in Offenbach
Thomas Stiegler fährt mit dem Fahrrad von Frankfurt nach Offenbach und hat ein Aufnahmegerät dabei.  (Hauke-Christian Dittrich, dpa picture-alliance)

Seit vielen Jahren fährt der in Frankfurt lebende Komponist Thomas Stiegler mit dem Fahrrad mehrmals pro Woche nach Offenbach. An mehreren Tagen begleitete ihn ein Aufnahmegerät, befestigt am mitgenommenen Rucksack.Mehr

Vom Winde verwehtClimactic Climate Remix
Die Sandwüste Taklamakan im Tarim-Becken in Nordwest-China. (Imago)

Klima und Rundfunk haben eine Gemeinsamkeit: Sie spielen sich in der Atmosphäre ab. Diese Schnittmenge thematisierte die amerikanische Künstlerorganisation Wave Farm 2015 in einer fünfteiligen Reihe für das ORF Kunstradio. Mehr

Vom Winde verwehtKLIMA|ANLAGE
Nasa stellt Projektion zum Klimawandel ins Netz (dpa/pitcture-alliance/NaSA)

Wie klingt der Klimawandel? Statt 'Alle reden übers Wetter' gilt zunehmend 'Alle reden übers Klima'. Die Interpretation von Temperatur, Niederschlag und Luftdruck ist heiß umkämpft, denn sie berührt ökonomische, soziale und politische Interessen.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

fghjghj