Seit 01:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
 
 

Klangkunst / Archiv | Beitrag vom 30.04.2010

Antigone - West of Sorrow

Amplified Streams

Von Brigitte Witzenhause

Antigone-Aufführung im Wiener Volkstheater (AP)
Antigone-Aufführung im Wiener Volkstheater (AP)

Ausgehend von Sophokles' Tragödie "Antigone" sowie von Tommaso Traettas Oper "Antigona" entfaltet Brigitte Witzenhause den Stoff der attischen Heldin mit den Mitteln elektroakustischer Komposition.

Klangaufnahmen in Athen und Theben, Inside-Orgel-Aufnahmen, harsche E-Gitarren- und Schlagzeug-Explosionen, computergenerierte Elektroakustik sowie Textfragmente und Inspirationen durch Herodot, Thukydides, Archilochos, Jannis Ritsos, Odysseas Elytis und Iason Depountis begegnen sich in einem imaginären Klang- und Resonanzraum. Antigones griechische Wurzeln werden in die Hörwelt der Gegenwart transponiert.

Komposition und Realisation: Brigitte Witzenhause
Produktion: Studio für Elektroakustische Musik der Akademie der Künste
Länge: 51'00

Brigitte Witzenhause, geboren 1979, lebt in Berlin. Regisseurin, Audio/Video-Art, Komponistin elektroakustischer Musik.

Klangkunst

KlangportraitHello, How Are You
Gespräche mit dem Hauspapagei Cliffort.  (alien productions)

1970 verbringen die beiden Avantgarde-Komponisten Maryanne Amacher und Alvin Curran einige Wochen auf der Harmony Ranch, einer Künstlerkommune in Connecticut. 45 Jahre später widmet Curran der mittlerweile verstorbenen Freundin ein Hörstück aus den dort entstandenen Tonaufnahmen. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur