Seit 09:07 Uhr Im Gespräch
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 09:07 Uhr Im Gespräch
 
 

Nachspiel / Archiv | Beitrag vom 03.06.2012

Anstoß im Osten

Die EM 2012 in Polen und der Ukraine

Von Ernst-Ludwig von Astern

Donbas Arena in Donezk in der Ukraine wird Austragungsort der Fußball-Europameisterschaft 2012 sein (picture alliance / dpa - Jens Kalaene)
Donbas Arena in Donezk in der Ukraine wird Austragungsort der Fußball-Europameisterschaft 2012 sein (picture alliance / dpa - Jens Kalaene)

"Es wird auf jeden Fall spannend für Europa", freut sich Kirill Golovchenko aus der Ukraine. Drei Wochen reiste der Fotograf und Fußballfreund von Stadion zu Stadion und legte mehr als 1.500 Kilometer zurück, um die Vorbereitungen auf die Europameisterschaft zu dokumentieren.

Mehr als 1.500 Kilometer allein vom ukrainischen Donezk bis ins polnische Danzig - die Wege bei der Euro 2012 sind weit. Auf seiner Reise traf Golovchenko Altmetallsammler vor dem futuristischen Stadion von Charkiw, polnische Rentner mit Handkarren vor dem neuen Stadion in Danzig, Wodka-Pokale, polnische Ultras, ukrainische Trainerdenkmale.

Pünktlich zum EM-Start wird die Ausstellung "Der Ball des Anstoßes" auf Tournee gehen. Gemeinsamkeiten der EM-Gastgeber sind dabei kaum zu sehen. Jeder spielt in seinem Land. In seinem Tempo.

Während im polnischen Poznan/Posen schon seit Monaten im EM-Stadion gekickt und geprobt wird, laufen im ukrainischen Lwiw/Lemberg bis zuletzt die Bauarbeiten. Während in Polen mit dem "Polish Pass" schon seit Monaten um internationale Fußball-Touristen geworben wird, arbeitet die Ukraine noch an ihrer Außenwerbung. In Lwiw/Lemberg zum Beispiel unterstützt von Experten der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). Die sollen helfen, Fußballfreunde Richtung Osten zu locken.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokumentoder im barrierefreien Textformat

Nachspiel

WasserspringenSalti, Hechte, Schrauben
Eine Turmspringerin unter Wasser; fotografiert bei den Europameisterschaften 2014 in Berlin (picture alliance / dpa)

Um es beim Wasserspringen auf internationale Wettkämpfe zu schaffen, ist ein zehnjähriges Training notwendig, mindestens dreimal in der Woche. Wer nicht schon mit sechs Jahren damit beginnt, bringt es nur zum Hobbyspringer.Mehr

DopingopferBeratung und Hilfe für ehemalige DDR-Sportler
Anabolikum - Oral Turinabol (Tablettenpackung der VEB Jenapharm) (imago/Steinach)

Nicht nur DDR-Spitzensportler waren Dopingopfer, sondern auch viele junge Sportler, die es nicht nach ganz oben schafften. Heute weisen manche merkwürdige Krankheitsbilder auf. Mit Unterstützung der Dopingopferhilfe können sie ihre Rechte wahrnehmen.Mehr

E-Sport Schalke 04 in der "League of Legends"
Der FC Schalke 04 tritt jetzt auch im E-Fußball an. (Deutschlandradio / Max Kuball)

"League of Legends" ist das derzeit populärste Sport-Computerspiel. Längst gibt es Profispieler, vor allem in Asien. Aber auch in Europa professionalisiert sich der E-Sport immer mehr. Vor kurzem hat sich auch der FC Schalke 04 eine E-Sport-Sparte zugelegt.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur