Dienstag, 16. September 2014MESZ15:29 Uhr

Weltzeit

SchottlandDie Knackpunkte einer Unabhängigkeit
lick auf die Altstadt von Edinburgh. aufgenommen 2012

Die Schotten stimmen nach über 300 Jahren Vereinigtes Königreich über die Unabhängigkeit ab. Das Rennen scheint völlig offen - genauso wie viele Fragen zur Ausgestaltung eines möglichen eigenständigen Schottlands.Mehr

JapanBratwurst mit Stäbchen
Werbung für deutsches Essen in einem japanischen Restaurant in Tokio.

Sie loben deutsche Tugenden, sie lieben Bach, Bratwurst und Bier: die Japaner. Negatives über die deutsche Kultur würden Japaner schon aus reiner Höflichkeit nicht sagen.Mehr

weitere Beiträge

Weltzeit / Archiv | Beitrag vom 27.09.2010

Alles Schengen oder was?

Europas Grenzen in Afrika

Von Marc Dugge

Flüchtlingen im Hafen von Teneriffa - hat Schengen Europa zur Festung gemacht?
Flüchtlingen im Hafen von Teneriffa - hat Schengen Europa zur Festung gemacht? (AP)

Wenn heute die Europäer in den meisten EU-Staaten freie Fahrt durch offene Grenzen genießen, dann ist das trotz aller innereuropäischer Querelen und Rückschläge das sichtbarste Zeichen eines Zusammenwachsens Europas. Tatsächlich aber hat das Abkommen nicht allen Vorteile gebracht.

Diejenigen, die an den Außenrändern der EU leben, sehen sich mehr und mehr ausgegrenzt. Ehemals durchlässige Grenzen wurden fest geschlossen. Außerhalb der Union hat Schengen weniger den Klang von Freiheit als vielmehr den von Kontrolle und Abschottung, meint Marc Dugge aus Marokko.