Seit 05:07 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 05:07 Uhr Studio 9
 
 

Länderreport / Archiv | Beitrag vom 23.04.2010

Alles Banane?

Die Banane als Nährwert ... im Prozess der deutschen Wiedervereinigung

Von Adama Ulrich

Frisches Obst mit Bananen (Stock.XCHNG / Maciej Lewandowski)
Frisches Obst mit Bananen (Stock.XCHNG / Maciej Lewandowski)

"Die Banane ist eine Hoffnung für viele und eine Notwendigkeit für uns alle", hat Bundeskanzler Conrad Adenauer einmal gesagt. Die Banane war also schon lange vor dem Mauerfall ein deutsch-deutsches Politikum. Auch das DDR-Politbüro unterschätzte nicht die Bedeutung der Banane.

1972 erklärte es den "Import von Bananen zur kontinuierlichen Versorgung der Bevölkerung" zur geheimen Ministerratssache. DDR-Bürger, die in Tagen nach der Maueröffnung am 9. November 1989 in den Westen drängten, wurden von den Wessis mit Bananen begrüßt. Ein Wohlstandsversprechen, das bald einer peinlichen Erinnerung wich.


Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

Mehr bei deutschlandradio.de

Downloads:

Alles Banane? (pdf)
Alles Banane? (txt)

Länderreport

Rechtsruck in SachsenIst Legida typisch sächsisch?
Versammlung des fremdenfeindlichen Legida-Bündnisses (dpa/picture-alliance/ Dirk Knofe)

Der Pegida-"Ableger" in Leipzig, Legida, hält sich seit anderthalb Jahren in der Stadt. Blühen rechte und rassistische Ideen in Sachsen besonders gut? In den Sozialen Medien fordern Nutzer: Der Freistaat solle Deutschland verlassen.Mehr

Lothar MalskatDie originale Fälschung von Lübeck
Der Kunstmaler Lothar Malskat zündet sich während einer Ausstellung eine Zigarette an (undatierte Aufnahme). Bekannt wurde Malskat durch seine genialen Fälschungen Anfang der 50-er Jahre in der Marienkirche in Lübeck. (picture alliance / Noecker)

Der Maler Lothar Malskat hatte mindestens zwei Leben: eines als erfolgreicher Künstler und eines als Fälscher. In den 50er-Jahren malte er im Auftrag einer Restaurierungsfirma die Basilika Sankt Marien zu Lübeck aus. Dann zeigte er sich selbst als Fälscher an.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur