Seit 04:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 04:05 Uhr Tonart
 
 

Kriminalhörspiel / Archiv | Beitrag vom 15.02.2016

Aktion GeldvernichtungAtlantic Zero

Von Stephan Kaluza

Eine Pistole auf einer 50-Dollar-Note, aufgenommen, (picture alliance / dpa / Jürgen Effner )
Durch Entführung sollen dem globalen Finanzmarkt 300 Millionen Dollar entzogen werden. (picture alliance / dpa / Jürgen Effner )

Meisner, einer der reichsten Männer der Welt, ist entführt worden. Der Geiselnehmer fordert zehn Milliarden Dollar. Er weiß von der Existenz eines "black Budgets", aus dem die geforderte Summe sofort und cash zu zahlen wäre.

Zehn Milliarden in Hundert Dollarscheinen - das sind Tonnen Papiergeld. Weltweit werden zeitgleich die 30 reichsten Geldmagnaten entführt. Mit einem Schlag sollen dem globalen Finanzmarkt 300 Milliarden Dollar entzogen werden. Persönliche Motive der Kidnapper scheiden offensichtlich aus.

Bearbeitung und Regie: Martin Heindel
Mit: Andreas Fröhlich, Rainer Bock, Robert Dölle, Stefan Wilkening, Martin Bross
Ton: Matthias Fischenich, Dirk Hülsenbusch

Produktion: WDR 2012

Stephan Kaluza, 1964 in Bad Iburg geboren. Fotokünstler, Maler und Autor.

 

Kriminalhörspiel

Gefühl und KalkülPost Mortem
Die Lebensversicherung soll unverzüglich an die Witwe ausgezahlt werden.  (picture alliance /Gerard Julien )

Bob Beaumont, Inhaber einer Immobilienfirma, ist tot. Er starb bei einem Autounfall, der Wagen brannte aus. Eine Woche vor seinem Tod hatte er eine Lebensversicherung über 50.000 Pfund abgeschlossen. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur