Montag, 1. September 2014MESZ23:26 Uhr

Kriminalhörspiel

Quitos Töchter
Passanten auf der Plaza de Independencia mit dem weißen Bau der Kathedrale im Stadtzentrum von Quito, der Hauptstadt von Ecuador. Foto vom 19.10.2004

Maria und Naira aus Ecuador werden von einer südamerikanischen Agentur nach Deutschland gelockt und gehen für eine Hungerlohn putzen. Als Maria mit schweren Verletzungen in einem Bonner Krankenhaus stirbt, macht sich die Journalistin Rosa-Li auf den Weg nach EcuadorMehr

Schwarze Vögel
Der isländische Schriftsteller Gunnar Gunnarsson im Jahre 1952 in der Hansestadt Hamburg. Der Literaturprofessor befand sich auf einer Europareise und machte in Hamburg Station, um in der "Deutschen Hausbücherei" aus seinen Werken zu lesen. Gunnarsson wurde am 18. Mai 1889 in Valthjofsstadhur geboren und verstarb am 21. November 1975 in Reykjavik. Seine bekanntesten Werke: "Die Leute auf Borg" (1912-14, 4 Bände), "Strand des Lebens" (1914), "Die Eidbrüder" (1918), "Jon Arason (1930), "Die Eindalssaga" (1952).

Island 1802: Der gut aussehende Bjarni ist mit der kranken Gudrun verheiratet, der Pächter Jon, ein Griesgram, mit der schönen Steinunn. Bjarni und Steinunn scheinen füreinander geschaffen zu sein. Als Gudrun stirbt und Jon von den Klippen ins Meer stürzt, gibt es viele Gerüchte im Dorf.Mehr

UrsendungMenschlos
Das Künstlerhaus Bethanien in Berlin-Kreuzberg

Sonntagnacht in Berlin-Kreuzberg: Der BMW des Münchener Immobilienmaklers Ignaz Freudl geht in Flammen auf. War es ein Anschlag autonomer Chaoten? Im Kofferraum des Autos findet die Feuerwehr eine tote Frau. Mehr

weitere Beiträge

Kriminalhörspiel / Archiv | Beitrag vom 23.07.2012

Adams Pech, die Welt zu retten

Von Arto Paasilinna

In Sizilien setzen die Ölmultis einen Killer auf Aatami an
In Sizilien setzen die Ölmultis einen Killer auf Aatami an (Stock.XCHNG / Günter M. Kirchweger)

Erfinder Aatami Rymättylä hat den Weg aus der drohenden Ölkrise gefunden: einen winzigen Akku, der Strom im Überfluss liefern kann. Um die revolutionäre Erfindung zu vermarkten, fehlt Aatami jedoch das Geld.

Da lernt er die Anwältin Eeva Kontupohja kennen, die sofort den Marktwert des Akkus begreift und das Management für die globalen Geschäfte übernimmt. Bald verdienen beide Millionen, doch Ölmultis haben einen emsigen sizilianischen Killer auf Aatami angesetzt.

Arto Paasilinna, geboren 1942 im lappländischen Kittilä. 1972 erschien sein erster Roman "Operaatio Finlandia". Seitdem veröffentlicht er jährlich einen Roman. Viele wurden verfilmt und in mehrere Sprachen übersetzt. Paasilinna ist ein Meister des skurrilen Humors und gilt als der beliebteste zeitgenössische Autor Finnlands.


Aus dem Finnischen von: Regine Pirschel
Bearbeitung und Regie: Claudia Kattanek
Musik: Matti Kontio
Mit: Michael Wittenborn, Matthias Matschke, Johanna Gastdorf, Thomas Anzenhofer u.v.a.
Ton: Benno Müller vom Hofe
Produktion: WDR 2011
Länge: 53‘52