Dienstag, 27. Januar 2015MEZ02:12 Uhr

Kriminalhörspiel

Kannibalenherz
Kalifornien: San Francisco Golden Gate Brücke, 2006

Eine Familie erfährt bei Ankunft im Ferienhaus im sonnigen Kalifornien, dass hier ein Mann unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen ist. Die Besitzerin des Hauses verhält sich eigenartig. Was hat diese Frau vor?Mehr

Dead Man’s Song
Ed McBain

Andrew Hale hatte einst aufopferungsvoll die Autorin Jessica Miles gepflegt. Nun ist er tot. Gefunden wurde er in seiner Wohnung von Tochter Cynthia Keating, die behauptet, er wäre eines natürlichen Todes gestorben.Mehr

Fingerübungen
Lillemor Johansen glaubt die Seele des Ganzen auf ihrer Arbeitsstelle zu sein.

Lillemor Johansen ist um die 50 und zwei Zentner schwer. Sie arbeitet in einem Krankenhaus als Sekretärin. Seit vielen Jahren ist sie dort die Seele des Ganzen. Ihre Opfer sehen das anders, denn sie regiert mit eiserner Hand. Mehr

weitere Beiträge

Kriminalhörspiel / Archiv | Beitrag vom 23.07.2012

Adams Pech, die Welt zu retten

Von Arto Paasilinna

In Sizilien setzen die Ölmultis einen Killer auf Aatami an
In Sizilien setzen die Ölmultis einen Killer auf Aatami an (Stock.XCHNG / Günter M. Kirchweger)

Erfinder Aatami Rymättylä hat den Weg aus der drohenden Ölkrise gefunden: einen winzigen Akku, der Strom im Überfluss liefern kann. Um die revolutionäre Erfindung zu vermarkten, fehlt Aatami jedoch das Geld.

Da lernt er die Anwältin Eeva Kontupohja kennen, die sofort den Marktwert des Akkus begreift und das Management für die globalen Geschäfte übernimmt. Bald verdienen beide Millionen, doch Ölmultis haben einen emsigen sizilianischen Killer auf Aatami angesetzt.

Arto Paasilinna, geboren 1942 im lappländischen Kittilä. 1972 erschien sein erster Roman "Operaatio Finlandia". Seitdem veröffentlicht er jährlich einen Roman. Viele wurden verfilmt und in mehrere Sprachen übersetzt. Paasilinna ist ein Meister des skurrilen Humors und gilt als der beliebteste zeitgenössische Autor Finnlands.


Aus dem Finnischen von: Regine Pirschel
Bearbeitung und Regie: Claudia Kattanek
Musik: Matti Kontio
Mit: Michael Wittenborn, Matthias Matschke, Johanna Gastdorf, Thomas Anzenhofer u.v.a.
Ton: Benno Müller vom Hofe
Produktion: WDR 2011
Länge: 53‘52