Seit 11:35 Uhr Klassik ROC
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 11:35 Uhr Klassik ROC
 
 

Feature / Archiv | Beitrag vom 30.08.2008

Abschied mit System

Das unwürdige Ende meiner Mutter

Von Bodo Morshäuser

Abschiednehmen mit Würde? (AP)
Abschiednehmen mit Würde? (AP)

"Wer dachte schon daran? Wer dachte schon so weit?" Mit diesen Fragen beginnt der Bericht von Bodo Morshäuser. Nach einem Sturz fällt die Mutter ins Krankenhaus- und Pflegesystem und geht dort ein. Der Schriftsteller Bodo Morshäuser beschreibt das letzte halbe Jahr seiner Mutter und sein letztes halbes Jahr mit ihr.

Er erzählt, wie es ihn aufreibt, mehr zuschauen zu müssen als helfen zu können. Das System, so merkt man, macht das Abschiednehmen unerträglich schwer. Die Selbstvorwürfe der Angehörigen steigern sich ins Übertriebene.

Regie: Claudia Johanna Leist
Darsteller: Sylvester Groth
Produktion: Westdeutscher Rundfunk/ Bayerischer Rundfunk 2007
Länge: 54'30

Bodo Morshäuser, 1953 in Berlin geboren, war Moderator und Regisseur beim Radio. Schreibt Hörspiele und Features. Seit den 80er Jahren veröffentlicht er Erzählungen und Romane, zuletzt "In seinen Armen das Kind" (2002) und "Beute machen" (2006).

Feature

Reihe: Neues aus der ProvinzZakya in Vogelsang
Zakya ist mit ihren Kindern nach Deutschland geflüchtet.  (Wibke Strack)

Auf der Flucht vor dem Bürgerkrieg in Syrien ist Zakya im schleswig-holsteinischen Nest Vogelsang gelandet. Bis ihr Mann und ihr 12-jähriger Sohn folgen, muss sie mit den vier anderen Kindern alleine klar kommen. Mehr

weitere Beiträge

Hörspiel

Soldaten überallTräumt?
Wohnung im Stil der 50er Jahre, Wohnzimmer.  (imago / Peter Widmann)

Eine fiktionale Zeitreise durch Tagträume, Albträume und traumhafte Realitäten, eine Viertelstunde TV-Nachrichten, das ist die tägliche Dosis Realität in allen Stuben. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur