Seit 07:30 Uhr Nachrichten
 
Mittwoch, 1. Juni 2016MESZ07:30 Uhr

Feature / Archiv | Beitrag vom 30.08.2008

Abschied mit System

Das unwürdige Ende meiner Mutter

Von Bodo Morshäuser

Abschiednehmen mit Würde? (AP)
Abschiednehmen mit Würde? (AP)

"Wer dachte schon daran? Wer dachte schon so weit?" Mit diesen Fragen beginnt der Bericht von Bodo Morshäuser. Nach einem Sturz fällt die Mutter ins Krankenhaus- und Pflegesystem und geht dort ein. Der Schriftsteller Bodo Morshäuser beschreibt das letzte halbe Jahr seiner Mutter und sein letztes halbes Jahr mit ihr.

Er erzählt, wie es ihn aufreibt, mehr zuschauen zu müssen als helfen zu können. Das System, so merkt man, macht das Abschiednehmen unerträglich schwer. Die Selbstvorwürfe der Angehörigen steigern sich ins Übertriebene.

Regie: Claudia Johanna Leist
Darsteller: Sylvester Groth
Produktion: Westdeutscher Rundfunk/ Bayerischer Rundfunk 2007
Länge: 54'30

Bodo Morshäuser, 1953 in Berlin geboren, war Moderator und Regisseur beim Radio. Schreibt Hörspiele und Features. Seit den 80er Jahren veröffentlicht er Erzählungen und Romane, zuletzt "In seinen Armen das Kind" (2002) und "Beute machen" (2006).

Feature

weitere Beiträge

Hörspiel

Erwachsen werdenDer Knochen
Elisabeth R. Hager

Auf einer Klassenfahrt nach Wien lässt Elisabeth in der Michaelergruft einen Knochen unbemerkt in ihrem Rucksack verschwinden. Viele Jahre bleibt der Knochen unentdeckt. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

fghjghj