Sonntag, 21. September 2014MESZ08:11 Uhr

Hörspiel

Ludwigshöhe (Teil 1)
Frankfurter Buchmesse – 15. bis 19. Oktober 2008Bücherherbst – 18.10.2008: Hans Pleschinski „Ludwigshöhe"

Testament mit Klausel: Drei Geschwister müssen, um das Erbe antreten zu können, ein Haus als Hospiz für Lebensmüde betreiben und ihnen dabei helfen, ihren Wunsch in die Tat umzusetzen. Mehr

Wenn man ein gleichschenkliges Dreieck auf den Kopf stellt
Die Pyramiden von Gizeh im Gegenlicht (Aufnahme vom 20.1.2010).

Zwei Schwestern, die "Frau mit den disziplinierten Ellenbogen" und die "Frau mit den entblößten Zahnhälsen", erinnern sich an ihre Kindheit. Zu Wort kommt auch der "Mann mit den nervösen Fingern", Ehemann zuerst der einen und dann der anderen Schwester. Mehr

Ludwigshöhe (Teil 2)
Ein kleines Segelboot fährt am 06.07.2014 in der Abendsonne in der Nähe von Kempfenhausen (Bayern) über den Starnberger See.

Eigentlich litt jeder in der zum Hospiz umgestalteten Villa am Starnberger See unter akuter Lebensunlust und kam, um zu gehen. Freiwillig. Doch plötzlich will sich keiner mehr aus dem Leben verabschieden.Mehr

weitere Beiträge

Hörspiel / Archiv | Beitrag vom 05.09.2012

45 Minuten für einen Sprecher

Von John Cage

John Cage, amerikanischer Komponist, Schrifsteller und Philosoph, 1979
John Cage, amerikanischer Komponist, Schrifsteller und Philosoph, 1979 (AP)

Der amerikanische Komponist John Cage schrieb auch Texte, publiziert in zwei Bänden: "Silence" und "A year from Monday". "45 Minuten für einen Sprecher" war eine Erstaufführung im Bereich des Hörspiels.

Die Produktion gewann ihre besondere Bedeutung durch die Besetzung des Sprecherparts: Ernst Jandl hatte den Text damals auch übersetzt.

Heinz von Cramer, der mit Jandl durch gemeinsame Arbeiten, zum Beispiel Filme, verbunden war, vermittelt hier kongenial die Kunstphilosophie von Cage.

Aus dem Amerikanischen von: Ernst Jandl
Regie: Heinz von Cramer
Mit: Ernst Jandl
Ton: Wilhelm Hagelberg
Produktion: NDR 1971
Länge: 49"

John Cage, 1912 in Los Angeles geboren, 1992 in New York gestorben, wäre am heutigen Tag 100 Jahre alt geworden.