Seit 20:03 Uhr Konzert
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 20:03 Uhr Konzert
 
 

Kompressor | Beitrag vom 26.01.2016

"404 - Page not Found"Ästhetik der Fehlermeldung

Von Marcus Richter

Beispiel für eine liebevoll gestaltete "404" Fehlermeldung im Internet (Screenshot der Seite http://www.bluefountainmedia.com/hdljkashfweuh am 26. Januar 2016)
"Wollen Sie stattdessen Pacman spielen"? Manche Webseiten gestalten ihre Fehlermeldungen sehr originell (Screenshot der Seite http://www.bluefountainmedia.com/hdljkashfweuh am 26. Januar 2016)

"404 - Page Not Found" – Seite nicht gefunden, heißt es nüchtern im Netz, wenn die aufgerufene Webseite mal wieder nicht vorhanden ist. Zum Trost gestalten Webseiten diese Fehlermeldung oft sehr liebevoll, manche sind richtige Kunstwerke.

404 ist ein sogenannter "HTTP Status Code", der - wenn man es ganz genau nimmt - aussagt, dass auf Nutzerseite was schief gelaufen ist, übersetzt wird uns gesagt: Du versuchst da gerade auf etwas zugreifen, dass es nicht gibt, zum Beispiel, wenn wir eine Adresse falsch eingegeben haben. Unser Fehler also! Dennoch werden die Anzeigen für diesen Fehler oft sehr liebevoll gestaltet, manche sind sogar richtige Kunstwerke. 

http://www.bluefountainmedia.com/hdljkashfweuh

http://www.bluedaniel.com/404

http://bluegg.co.uk/gdsajkhghdf

http://magnt.com/404notfound/

http://www.404notfound.fr/

Fazit

Alexander von HumboldtKein Gelehrter im Elfenbeinturm
Das Denkmal Alexander von Humboldts auf der Straße Unter den Linden in Berlin vor der Humboldt-Universität, geschaffen um 1900 von R. Begas und M.P. Otto. (picture alliance / ZB / Hubert Link)

Alexander von Humboldt gilt als Gelehrter mit universalen Kenntnissen. Und er war seiner Zeit voraus: Bereits 1800 warnte er vor dem Klimawandel. Und er ist auch heute noch wichtig, glauben Humboldt-Biografin Andrea Wulf und Humbold-Forum-Chef Neil MacGregor. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur