Freitag, 1. August 2014MESZ01:46 Uhr

Konzert

weitere Beiträge

Konzert / Archiv | Beitrag vom 27.07.2012

362. Wartburgkonzert

Eröffnungskonzert der Eisenacher Telemann-Tage

Die Wartburg
Die Wartburg (AP Archiv)

Im Rahmen der Luther-Dekade wird in diesem Jahr der Blick gerichtet auf Luthers Verhältnis zur Musik. Luther selbst spielte die Laute, erfand einige populäre Liedmelodien und besaß allgemein ein inniges Verhältnis zur Tonkunst. Somit ist Luthers Beziehung zur Musik ein - um mit Fontane zu sprechen - "weites Feld".

Das Eröffnungskonzert der Eisenacher Telemann-Tage und damit identisch das 362. Wartburgkonzert werfen ein Licht auf das lutherische Gedankengut im Wechselspiel von Wort und Musik. Aufgeführt werden Kantaten, die eng mit Eisenach und Luther (er hat auf der Wartburg das Neue Testament verfasst) verbunden sind. Der Eisenacher Kapellmeister Georg Philipp Telemann hat dieses Gedankengut in Musik gefasst und in die Form von Kirchenkanten gegossen.

Die musische Seite wird flankiert durch Auszüge aus Luthers "Tischreden". Hinter diesem Begriff verbergen sich allgemeine Betrachtungen, die Luther bei gemeinsamen Mahlzeiten mit den zahlreichen Gästen seines Hauses in den Sinn gekommen sind. Diese Monologe betreffen alle Lebensbereiche und werfen somit ein Licht auf Luthers Denken und Fühlen. Eingebunden in Telemanns Musik geben die Luther-Worte ihre ganze Kraft und Dimension preis und lassen den Odem des großen Reformators wieder lebendig werden.

Das inzwischen für Telemann beinahe prädestinierte Linzer L'Orfeo Barockorchester mit der ausgezeichneten Sopranistin Dorothee Mields gestaltet den musikalischen Part, die Rezitation der Luther-Texte hat der durch Funk, Hörbuch und Fernsehen bekannte Schauspieler Frank Arnold übernommen.



362. Wartburgkonzert
Palas der Wartburg, Eisenach
Aufzeichnung vom 07.07.2012


Der Christen Trost
Eröffnungskonzert der Eisenacher Telemann-Tage

Werke von Georg Philipp Telemann
im Dialog mit Martin Luthers "Tischreden"

Sinfonie (Sonata) e-Moll TWV 50:4
"Also hat Gott die Welt geliebet", Kantate TVWV 1:168a
ca. 20:43 Uhr Konzertpause mit Nachrichten

"Begnadigte Seelen gesegneter Christen", Kantate TVWV 1:119
Ouverture Es-Dur für Flute pastorelle (Blockflöte), Streicher und Gb. TWV 55:Es2


Dorothee Mields, Sopran
Carin van Heerden, Blockflöte / Oboe
Frank Arnold, Rezitation
L'Orfeo Barockorchester
Leitung: Michi Gaigg